Zuschlagsteuer – Für rund 90 % der Steuerzahler ist der “Soli” Geschichte

25.03.2021

Seit Januar 2021 wird kein Solidaritätszuschlag mehr erhoben, wenn die zu zahlende Lohn- oder Einkommensteuer unter 16.956 € bzw. 33.912 € (Einzel-/Zusammenveranlagung) liegt. Oberhalb dieser Grenze setzt eine „Milderungszone“ ein: Zwischen 16.956 € und 31.528 € Lohn- oder Einkommensteuer erhöht sich der zu zahlende Solidaritätszuschlag schrittweise auf 5,5 %. Auf sehr hohe Einkommen (oberhalb der neuen Milderungszone) ist der Solidaritätszuschlag unver­ändert zu entrichten. Zudem wird der Zuschlag auf die Körperschafts­teuer von Kapitalgesellschaften weiterhin wie bisher erhoben.

Hinweis: Das Bundesfinanzministerium bietet online einen „Soli-Rech­ner“ an, mit dem Sie Ihre Steuerersparnis errechnen können.

0551 49701-0 zu Facebook Datev Infos zu Instagram Streetview
Scroll to Top
X